11 Jan

Kaikoura – Nach dem Erdbeben

Wieder in Christchurch stürmen wir noch ein paar Shopping Center und verlassen die Stadt schließlich in Richtung Norden. Wir lassen uns durch das Erdbeben im November nicht von einem Besuch in Kaikoura abschrecken aber schaffen es nicht sofort bis dorthin. Um die Reise weiterhin entspannt zu halten legen wir einen Stop an einem Campingplatz in (so denken wir) Strandnähe ein, bei Kairaki Beach. So nehmen wir auch nicht viel mit zu unserem kleinen Strandspaziergang. Der Weg durch den Wald stellt sich jedoch als komplizierter heraus als gedacht. Immerhin begegnen wir diesem Prachtexemplar auf unserem ziellosen Irrweg durch das Gebüsch.

Weiterlesen

18 Dez

Kalbarri Nationalpark – rote Klippen und weites Land

Hinter Geraldton führt der Highway durch das unspektakuläre Northampton, wo wir den Abzweig zum Kalbarri Nationalpark nehmen. Wir fahren vorbei am pinken See, Hutt Lagoon, aber sind zu früh, denn scheinbar entwickelt dieser seine pinke Farbe erst im Sonnenuntergangslicht. Von der Straße aus sieht er jedenfalls nicht sonderlich pink aus und wir halten gar nicht erst an. Dass wir einfach nur die korrekte Haltebucht verpassen, muss an dieser Stelle ja nicht erwähnt werden.
Zum Sonnenuntergang erreichen wir schließlich die ersten Ausläufer des Nationalparks und biegen einfach mal nach Pot Alley ab. Am Parkplatz ist es richtig windig aber der Weg hinab in die Schlucht und zum Strand ist etwas geschützt. Unten angekommen verpasst uns der Sand jedoch ein stürmisches Peeling aber die Schönheit der Umgebung lässt uns die Zähne zusammen beißen.

Weiterlesen

23 Nov

Blue Mountains – blauer Eukalyptusdunst zieht durch die Berge

Kaum in der großen Stadt angekommen, zieht es uns bereits wieder in die Wildnis und wir steigen mit unserer Opal Card in den Zug nach Katoomba in die Blue Mountains. Die Zugfahrt dauert langwierige zwei Stunden! Am Bahnhof angekommen gehen wir zielstrebig an der Schlange vor dem teuren Big Blue Bus vorbei zum Trolley Shoppe und kaufen dort unser Hop on Hop off Ticket für 20 Dollar statt 42, die es beim Blue Bus gekostet hätte. Wir lassen uns noch eine Wanderung empfehlen und den Weg zur Bushaltestelle erklären und dann kommt auch schon unser Trolley. Wir fahren entlang der Megalong Street, die wirklich ziemlich lang ist, nach Gordon Falls, weil wir von dort entlang des Prince Henry Cliff Walks zu den Leura Cascades wandern wollen. Der Ausblick vom Gordon Falls Lookout vermittelt jedenfalls bereits die große Weite der Landschaft.

Weiterlesen

08 Nov

Fraser Island Teil 3 – Wir lassen uns von Fischen anknabbern

Am nächsten Tag nehmen wir unser gesamtes Gepäck mit in den Bus, da wir nicht zum Resort zurück kehren werden. Wir fahren wieder einmal quer über die Insel zum ersten Stopp des heutigen Tages – dem Lake Birrabeen, wo die Stand up Paddle Boards aufgepustet werden. Ich versuche mich daran und falle zumindest nicht herunter. Das Umdrehen ist jedoch nicht ganz einfach und so verfange ich mich etwas im Gebüsch.

Weiterlesen