25 Okt

Cairns – Unser Start in Australien

Wir verbringen insgesamt 5 Tage in Cairns, wovon der erste Tag Anreisetag ist und wir daher erst nachmittags ankommen. Die nächsten 3 Tage sind dann fast vollständig mit Touren verplant, sodass wir meistens erst abends zurück sind. Deshalb freuen wir uns auch auf unseren letzten Tag dort, der einfach zum Entspannen und Organisieren gedacht ist. Cairns an sich ist ziemlich klein aber wir haben auch bestimmt nicht alles gesehen. Unser Hostel liegt neben dem Shopping Center und es gibt einen Lebensmittelmarkt, der nur Freitag, Samstag und Sonntag geöffnet hat, was wir leider am Montag feststellen, und einen Nachtmarkt für Souvenirs und asiatisches Essen (wovon wir nach HongKong eigentlich erstmal genug haben).
In und an der Lagune kann man sich gut entspannen, in der Sonne (oder besser im Schatten!) liegen und ein bisschen schwimmen.

Große Begeisterung rufen auch die Ampeln hervor, welche den selben tollen Laser Sound von sich geben, wie ich ihn bereits aus Dublin kenne.

Wir nutzen die Zeit um unsere nächsten Touren zu organisieren. So haben wir zusätzlich eine Tour nach Cape Tribulation und in den Daintree Regenwald gebucht, da unser Bus nicht nach Norden fährt und wir doch gern sehen wollen wo der Regenwald auf das Riff trifft. Dazu gibt es einen separaten Beitrag.
Außerdem haben wir in unserem Buspass noch 5 Touren inklusive, deren Daten wir festlegen müssen. Dies erweist sich auch als nicht ganz so einfach, da die gewünschten Daten online nicht mehr verfügbar sind. Ich telefoniere also recht lange durch die Gegend bis zumindest unser Segeltrip zu den Whitsundays und die Quadtour auf Fraser Island bestätigt ist. Der Rest scheint spontan möglich zu sein oder ist zumindest nicht so weit im voraus ausgebucht.

Abends essen wir meistens im Irish Pub, weil wir dafür Gutscheine haben. Dort gibt es ein Gericht nach Wahl plus ein Getränk für 9 Dollar. Auf dem Nachtmarkt kann man sich eine riesige Kugel Eis als Nachtisch holen (zwei waren beim erstem Mal wirklich zu viel!) und die monstermäßigen Fruchtfledermäuse bei ihren Streifzügen beobachten.

Einmal machen wir jedoch auch bei der Pizza Night mit und probieren uns durch das Domino’s Sortiment.

Am Mittwoch, den 26.10. verlassen wir schließlich unser gemütliches Hostel in Cairns

und fahren mit dem Greyhound Bus 6 Stunden bis nach Townsville um von dort mit der Fähre nach Magnetic Island überzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.